Aktuelles: Kurz & Knapp

Abenteuer Grönland

Im August 2016 machte sich Radio-Moderator Christian O.E. Schulze gemeinsam mit dem National Geographic Fotografen Norbert Rosing, auf den Weg an die Westküste Grönlands. 

 

Nur etwa 56.000 Einwohner leben auf der größten Insel der Welt, die geografisch zu Nordamerika, politisch jedoch zu Dänemark gehört. Bewohnbar ist allerdings nur der Rand, denn der überwiegende Teil Grönlands ist vom Inlandeis bedeckt.  Am Startpunkt der Reise, in Ilulissat  - knapp 250 km nördlich vom Polarkreis - leben etwa 4.500 Menschen, in Siorapaluk am nördlichsten Endpunkt der Reise dagegen nur noch 40.

 

Rund drei Wochen ging die Schiffsreise, die die Teilnehmer an Bord der Cape Race etwa 2.200 Kilometer an der Westküste Grönlands entlangführte – vorbei an riesigen Eisfeldern und verlassenen Orten.
 

Begleiten Sie diese Expedition und sehen Sie einmalige Bilder aus einem faszinierenden Land!  Erleben Sie Tiere, Menschen, Natur und berührende Begegnungen. Und warum man als Mitteleuropäer freiwillig im Polarmeer bei einem Grad Celsius baden geht und man aufgrund von Eissturm bei den Inuit in die Hütte einziehen muss, erfahren Sie in diesem spannenden Vortrag. Denn, auf Grönland gibt es ein Sprichwort und danach richtet sich alles: „Mutter Natur ist der Herr im, Haus!“

Ort: Ostseeheilbad Zingst, BOMIGO FREIZEITCENTER
Datum: 2. November 2019 
Uhrzeit: 20.00 Uhr 
Tickets: RESERVIX

www.zingst.de  

Jubiläum! 8 Jahre als Reporter und Moderator für BB RADIO und Radio TEDDY unterwegs 

 

Seit 8 Jahren ist COES Inhaber Christian Schulze erfolgreich für BB Radio und Radio TEDDY im gesamten Bundesgebiet unterwegs. 

Veranstaltungen von 100 bis 10.000 Besuchern waren in den letzten Jahren dabei. Dazu gehören zahlreiche Liveschaltungen und Live Auftritte auf den kleinen und großen Bühnen der Republik. 

Danke an beide Sender für das langjährige Vertrauen und die professionelle Zusammenarbeit! 

Kunstprojekt mit Christopher Walken 

C.O.E.S. freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Christopher Walken für ein Kunsprojekt in Berlin im Januar 2020. 

Das Projekt wird durch den Senat des Landes Berlin ausglobt und finanziert. 

Mehr zum Projekt in Kürze. 




www.berlin.de